Winterwandern im Harz – Erlebt Euer Märchen auf dem Harzer Hexen-Stieg

8. Dezember 2014 | Wandern im Harz
Winterwandern im Harz

© Petra Beinecke

Stellt Euch vor, Ihr wärt außergewöhnliche Gestalten in einem wunderbar mystischen Märchen und würdet ein ganz besonderes Abenteuer inmitten einer faszinierenden Landschaft erleben, durch bunte Misch- und Nadelwälder streifen, felsige Schluchten passieren und steil aufragende Klippen erklimmen. Dieses zauberhafte Gedankenspiel lässt sich tatsächlich verwirklichen, indem Ihr einen speziellen Ort im Harz aufsucht: Den herrlichen Hexen-Stieg!

Harz App im Amazon App StoreDie Harz-App im iOS Apple Store downloadenHarz-App im Google Play Store downloaden

Genussvolles Winterwandern im Harz

Zwar ist der sagenumwobene Brocken nur ein Teil des weitreichenden Fernwanderwegs, der sich über den gesamten Harz erstreckt, allerdings stellt der Hexen-Stieg zweifellos einen Höhepunkt desselben dar. Als Liebhaber von Märchen und Sagen kommt Ihr ebenso auf Eure Kosten wie als Freunde des Grünen oder Genusswanderer – schließlich vereint das Gebiet verschiedene Themen aus den Bereichen Natur, Geologie, Kultur und Geschichte in sich. Durchquert beispielsweise den Harzer Nationalpark sowie mittelalterliche Fachwerkstädtchen und bewundert jahrtausendealte Hochmoore. Im Zuge Eurer Wandertouren durch den Harz begegnen Euch darüber hinaus die schmalen Gräben der Oberharzer Wasserwirtschaft. Das für den Bergbau vorgesehene Wassersammelsystem wurde zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert angelegt und zählt heute zum UNESCO-Welterbe.

Winterwandern im Harz

© Petra Beinecke

Hex hex – von A nach B auf dem Hexen-Stieg

Der Hexen-Stieg führt vom westlichen Osterode nach Thale im Osten – wollt Ihr die umgekehrte Route meistern, so ist dies natürlich auch problemlos möglich. Egal, auf welcher Seite Ihr startet, gibt es verschiedene Varianten, den Brocken kennenzulernen, da sich der Weg an zwei Stellen teilt. Die 97 Kilometer, über die sich der Hexen-Stieg im Ganzen zieht, versprechen jedenfalls eindrucksvolle Entdeckungen und ein abwechslungsreiches Winterwandern im Harz. Ist die Tour durch den Stieg im Frühjahr, Sommer und Herbst schon ein unvergleichliches Erlebnis, so begeistert die auf positive Weise verhexte Gegend in der kältesten Jahreszeit noch mehr, insbesondere dann, wenn sich pulvrige weiße Schneeschichten auf die Bäume, Wiesen und Wege legen.

Historisches zum Harzer Hexen-Stieg

Mit dem Hexen-Stieg ist dem Harzer Tourismusverband e.V. in Co-Produktion mit dem Harzklub e.V. ein Projekt von inzwischen überregionaler Bedeutung geglückt. 2013 feierte der Brocken sein zehnjähriges Bestehen. Bereits sechs Jahre zuvor erhielt der Stieg erstmals das Zertifikat „Qualitätsweg“, das vom Deutschen Wanderverband vergeben und 2011 sowie 2014 erneut bestätigt wurde. Nicht zwangsläufig mit der Historie des Hexen-Stiegs, allerdings mit jener der technischen Entwicklungen verbunden ist die Möglichkeit, mithilfe der Harz-App von Das Örtliche, die App für Wanderwege, stets geeignete und vor allem richtige Touren zu planen. Holt Euch am besten auch die App für Wanderwege, um Euch bequem über spannende Wandertouren im Harz zu informieren und den Hexen-Stieg detailliert zu erforschen!

Harz App im Amazon App StoreDie Harz-App im iOS Apple Store downloadenHarz-App im Google Play Store downloaden

Das könnte Euch auch interessieren:

Wandern zum Brocken und zurück

Winterwanderweg rund um den Ebersberg

Märchenhafte Harzwanderung mit Kindern

 

Kommentar schreiben

Kommentar