Für einen sicheren Gute-Laune-Urlaub im Oberharz: Unterwegs mit Winterreifen und Schneeketten

28. Januar 2015 | Winterurlaub im Harz

Winterurlaub im Harz

Der Harz ist das beste Rezept gegen die Wintermüdigkeit! Hier findet Ihr mehr als 500 Kilometer Langlaufloipen, Alpinskigebiete, Rodelbahnen, Snowboard-Funparks und jede Menge romantische Wanderwege. Hinzu kommen unzählige Freizeitangebote für Drinnen und Draußen, Groß und Klein. Mit einer Winterreise in Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge macht Ihr daher nichts falsch, sondern bietet Euch und Euren Kindern ein großartiges Erlebnis. Wichtig ist dabei aber stets die richtige Ausrüstung.

Winterurlaub im Harz_Harz App im Amazon App StoreWinterurlaub im Harz_Die Harz-App im iOS Apple Store downloadenWinterurlaub im Harz_Harz-App im Google Play Store downloaden

Vorbereitungen für einen Winterurlaub im Harz

Wenn Ihr Euch dazu entschlossen habt, Euren diesjährigen Winterurlaub im Harz zu verbringen, solltet Ihr möglichst gut vorbereitet starten. Damit die Tage in dieser ebenso charmanten wie attraktiven Region mit Sicherheit ein Erlebnis werden, dürft Ihr bei Euren Reisevorbereitungen aber nicht nur an die rechtzeitige Buchung von Hotel oder Ferienwohnung denken, sondern solltet wegen der zu erwartenden winterlichen Straßenverhältnisse im Harz auch eine angemessene Ausrüstung für Euer Auto in den Blick nehmen. Neben der vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Winter- oder Allwetterbereifung ist es wichtig, dass die Scheibenwaschanlage sowie das Kühlmittel einen ausreichenden Frostschutz aufweisen. So vorbereitet, steht eurer Reise nichts mehr im Wege.

Schneekettenpflicht im Oberharz?

Sehr ratsam für die Fahrt in den winterlichen Harz sind Schneeketten! Zwar gibt es keine generelle Schneekettenpflicht im Oberharz, doch kommt es immer wieder vor, dass höhergelegene Straßen – wie beispielsweise die B4 aus Richtung Bad Harzburg oder Braunlage am Torfhaus – nur mit Schneeketten befahren werden dürfen. Doch keine Sorge um die Urlaubskasse: Schneeketten müsst Ihr nicht zwingend kaufen, sie lassen sich leicht und kostengünstig beim Automobilclub oder notfalls auch noch direkt vor Ort ausleihen. Grundsätzlich solltet Ihr Euch aber nie ohne angemessene Winterausrüstung auf den Weg machen. Anderenfalls kann die Fahrt nämlich schneller zu Ende sein als gedacht –  schlimmstenfalls noch bevor euer Traumurlaub überhaupt begonnen hat.

Perfekte Schneehöhen im Harz

Einer der größten Vorzüge bei einem Winterurlaub im Harz ist die hohe Schneewahrscheinlichkeit. In der ersten Februarhälfte liegen im Oberharz an durchschnittlich 10 Tagen mehr als 20 Zentimeter Schnee. Bei Schneehöhen im Harz von 50 Zentimetern am Torfhaus und 80 Zentimetern in St. Andreasberg findet Ihr hier zumeist sehr gute Wintersportbedingungen vor. So besitzt beispielsweise der in einer Höhe von 600 bis 971 Metern gelegene Luftkurort und Wintersportplatz Braunlage das höchstgelegene und größte Skigebiet des Harzes. Im Zentrum des Ortes bieten zwei Skiwiesen Euch und Euren Kindern die Möglichkeit, das Skifahren auf leichteren Abfahrten zu erlernen. Die durchschnittliche Schneehöhe beträgt hier übrigens rund 70 Zentimeter – perfekt für einen gelingenden Winterurlaub im wunderschönen Oberharz.

Weitere Ausflugstipps für den Nationalpark Harz findet Ihr natürlich auch in unserer Harz-App von Das Örtliche!

Winterurlaub im Harz_Harz App im Amazon App StoreWinterurlaub im Harz_Die Harz-App im iOS Apple Store downloadenWinterurlaub im Harz_Harz-App im Google Play Store downloaden

Euch könnten auch folgende Artikel aus dem Bereich Winterurlaub im Harz interessieren:
Winterurlaub im Harz im Skigebiet des Matthias-Schmidt-Bergs
Skigebiete, Pistenpkäne und Schneehöhen im Harz immer dabei
Rodeln im Harz auf dem höchsten Berg Niedersachsens

Kommentar schreiben

Kommentar