Der Harzexperte Hans-Jürgen Koch verrät seine drei Lieblingsplätze im Harz

Ein Interview mit dem Harzluchs ©www.harzluchs.de

Ein Interview mit dem Harzluchs ©www.harzluchs.de

Viele kennen ihn als Harzluchs.  Hans-Jürgen Koch hat mit seinem Internetportal www.harzluchs.de  viele Wanderwege, Städte und allerlei Freizeitaktivitäten im Harz festgehalten.  Nun ist er im Ruhestand und kann sich voll und ganz seinem Hobby widmen: Wandern und fotografieren im Harz! Wir haben ihn nach seinen drei Lieblingsplätzen im Harz gefragt. Seid ihr gespannt? Dann gibt es hier seine Antworten:

1 – Die Rabenklippen mit dem Luchsgehege in der Nähe von Bad Harzburg

Klar, der Name „Harzluchs“ kommt nicht von ungefähr. Hans-Jürgen Koch ist Tierfan und als gebürtiger Harzer, hat es ihm besonders der Luchs angetan. Umso mehr freut er sich, dass der Nationalpark wieder freilaufenden Luchsen eine Heimat schenkt. Schließlich war dieser eine lange Zeit so gut wie ausgerottet, teils wegen dem kostbaren Pelzes, teils weil er als „Jagdschädling“ galt. Die Geschmeidigkeit der Luchse und die auffälligen Pinselohren findet Hans-Jürgen Koch am Faszinierendsten.

Der Luchs im Harz ©www.harzluchs.de

Der Luchs im Harz ©www.harzluchs.de

Direkt an den Rabenklippen, die sich in der Nähe von Bad Harzburg und somit dem Burgberg befinden, gibt es seit 2000 ein Luchsgehege. Zu Fuß ist dieses auch für Kinder gut zu erreichen. Hans-Jürgen Koch startet meistens in Bad Harzburg über die Gaststätte Molkenhaus und anschließend zu den Rabenklippen, von wo man einen tollen Blick über das Eckertal bis hin zum Brocken hat. „Wer eine kürzere Wanderung mit Kindern planen möchte, kann auch mit der Burgberg-Bahn auf den Burgberg fahren, wo sich das Hotel Plumbohms befindet. Von dort ist es ca. 1 Stunde Fußmarsch bis zu den Rapenklippen“.

Großer Andrang bei den öffentlichen Fütterungen im Luchsgehege ©www.harzluchs.de

Großer Andrang bei den öffentlichen Fütterungen im Luchsgehege ©www.harzluchs.de

In dem Luchsgehege haben sechs Luchse ihr zu Hause gefunden (Pamina, Paul, Alice, Ellen, Silvana und Tamino). Da die Gehege artgerecht groß sind, und die Luchse hauptsächlich in den frühen Morgenstunden und am späten Nachmittag aktiv werden, kann es auch passieren, dass man keinen Luchs zu Gesicht bekommt. Deswegen der Tipp vom Harzluchs: „Während der öffentlichen Fütterungen, gibt es zwar viel Andrang, aber man kann auf Nummer sicher gehen, dass man die Luchse zu sehen bekommt.“.

Hier befinden sich die Rapenklippen:

2 – Der mystische Oderteich

Zwischen Torfhaus und Braunlage liegt der Oderteich, Deutschlands älteste Talsperre, die zwischen 1715 bis 1722 erbaute wurde. Mit einem Fassungsvermögen von 1.700.000 m³ Wasser, galt sie als größte Talsperre bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Seit Juli 2010 gehört der Oderteich mit dem „Oberharzer Wasserregal“ zum UNSECO-Weltkulturerbe.

Hans-Jürgen Koch findet den Oderteich im Vergleich zu anderen Talsperren im Harz besonders urig. Große Granitblöcke kommen bei niedrigem Wasserstand zum Vorschein, was der Landschaft ein mystisches Bild verleiht. Übrigens verläuft hier sogar der Märchenweg, als Teilabschnitt des Harzer Hexenstieges, der allerdings teils schwierig zu gehen ist.

Wandern am Oderteich ©www.harzluchs.de

Wandern am Oderteich ©www.harzluchs.de

Der Oderteich im Harz ©www.harzluchs.de

Der Oderteich im Harz ©www.harzluchs.de

Hier befindet sich der Oderteich:

3 – Und natürlich der Brocken mit seinem herrlichen Panoramablick

Der höchste Berg Norddeutschlands ist nicht nur Symbol für den Harz geworden, sondern auch einer der drei Lieblingsplätze von Hans-Jürgen Koch. Der 1.142 Meter hohe Berg ist immer wieder eine Herausforderung für jeden Wanderer. Nicht umsonst strömen Hunderte von Menschen täglich auf die Kuppe – die Belohnung ist groß, zumindest bei schönen Wetter. „Wenn man da oben steht, bei klarer Sicht, ist die Fernsicht einfach nur umwerfend. Das muss ich einfach hin und wieder haben. Natürlich kann man hier auch tolle Sonnenaufgänge und –untergänge genießen. Wer nicht im Dunkeln gehen möchte, kann auch im Brockenhotel übernachten. Ein tolles Erlebnis ist auch die Fahrt mit der Brockenbahn, die seit 1992 wieder regelmäßig fährt. Besonders mit Schnee ist dieses ein tolles Ereignis für Groß und Klein, was man mal erlebt haben sollte.

Herrliche Aussichten vom Brocken aus ©www.harzluchs.de

Herrliche Aussichten vom Brocken aus ©www.harzluchs.de

Die Brockenbahn ist ein Erlebnis für Groß und Klein ©www.harzluchs.de

Die Brockenbahn ist ein Erlebnis für Groß und Klein ©www.harzluchs.de

Hier befindet sich der Brocken:

Wir bedanken uns für das tolle Gespräch mit dem Harzluchs und wünschen ihm schönes Wetter auf seinen nächsten Entdeckungstouren und wer weiß vielleicht begegnet Ihr ihm ja an einer seiner drei Lieblingsplätze, die ihr ja jetzt kennt

Übrigens könnt Ihr ihm auch bei Facebook folgen, wo er immer eifrig den Harz von seinen schönsten Seiten zeigt.

Autor: Alina Lipka

Jetzt kostenlose Harz-App herunterladen! Lade Dir die neueste Version der Harz-App kostenlos in Deinem App Store herunter! Die Harz-App im iOS Apple Store downloaden Harz-App im Google Play Store downloaden Die Harz-App im Amazon Store downloaden
 

 

Kennt Ihr schon diese Harzgesichter?

Rotfuchs im Harz

©Ralf Steinberg

Wissenswertes über den Rotfuchs im Harz

Der Rotfuchs fühlt sich im Harz richtig wohl und ist weit verbreitet. Deswegen gehört er natürlich auch zu unseren Harzgesichtern. Erfahrt hier mehr über den Fuchs.

Mehr erfahren
Eva-Christin Ronkainen

© Alina Lipka

Eva-Christin Ronkainen poliert das Harzer Image

Die dynamische Halbfinnin Eva-Christin Ronkainen trägt mit ihrer Arbeit als Leiterin des Baumwipfelpfades zum Harzer Imagewandel bei und zieht viele Touristen an.

Mehr erfahren
Steffen Henze

©Steffen Henze

Hobby-Fotograf Steffen aus dem Harz

Als begeisterter Harz-Fotograf verrät uns Steffen Henze heute Tipps & Tricks, wie auch Ihr das perfekte Landschaftsfoto vom Harzurlaub hinbekommt.

Mehr erfahren
Jens Halves

©Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus

Mit Jens den Nationalpark Harz entdecken

Der pädagogische Leiter des Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus lockt mit spannenden Projekten Menschen von Klein bis Groß in den Harz.

Mehr erfahren