Wandern im Harz

Eine der besten Möglichkeiten den Harz kennen zu lernen ist beim Wandern. Entdeckt die vielen Wanderwege, die durch abwechslungsreiche Landschaftstypen führen. Ganze 9.000 km ausgeschilderte Wege gibt es im Harz. Mit unserer Harz App könnt Ihr den Nationalpark entdecken – ohne große Wanderkarten mit Euch herum zu tragen.

Auch historisch gesehen ist der Harz voller Facetten: Ob Ihr Euch auf die Spuren Goethes, deutscher Kaiser oder aber den Mythen und Sagen des Harzes begibt – der Harz wartet darauf, von Euch erkundet zu werden!


Ein Geheimtipp im Harz: Der Armeleuteberg bei Wernigerode

©Wald­gast­haus Arme­leu­te­berg

©Wald­gast­haus Arme­leu­te­berg

Viele attraktive Ziele laden ein zum Wandern im Harz. Neben den Touristenhochburgen wie dem Brocken, der Rappbodetalsperre oder den Tropfsteinhöhlen in Rübeland gibt es auch eine große Zahl weniger bekannter Orte, deren Erkundung sich für Urlauber und Tagesbesucher überaus lohnt. Zu diesen Geheimtipps im Harz gehört zweifelsohne der 478 Meter hohe und südlich von Wernigerode gelegene Armeleuteberg.
[mehr lesen]


Wandern im Harz auf mystischen Pfaden: Zu den Felstempeln der Vorfahren

©Feldhoff & Martin

©Feldhoff & Martin

Was nimmt uns am Harz so gefangen und lässt uns nicht wieder los? Sind es die Wälder, die Wiesen, die Berge oder Täler, sind es die von Wind und Wetter geformten Felsen, hier Klippen genannt? Ja, diese Klippen mit ihren Figuren, Gesichter, Türmen und Bauden verfolgen uns nicht nur während einer Harzwanderung, bis in den Schlaf hinein erregen sie unsere Fantasie. Nirgends im Harzwald treten sie so gehäuft auf wie entlang der Oker, oder genauer: an den östlichen Hängen dieses tief eingeschnittenen Flusstals zwischen Goslar und Altenau. Lassen Sie sich zum Wandern im Harz entführen, folgen Sie uns auf einem geheimnisvollen Trip gespickt mit rätselhaften Plätzen.

[mehr lesen]


Ausflugsziele im Harz: Schierke am Brocken

Wandern im Harz

Wegweiser auf dem Weg zum Brocken ©Alina Lipka

Der Winter- und Luftkurort Schierke ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Harz. In dem kleinen Ort am Fuße des Brocken, einem Stadtteil von Wernigerode, leben etwa 700 Menschen. Da habt Ihr zahlreiche Sehenswürdigkeiten im Harz direkt vor der Tür.

[mehr lesen]


Infografik: Wandern im Nationalpark Harz

Wandern im Harz

Immer mehr Touristen zieht es in den Harz. Mit einer äußerst vielseitigen Landschaft kann auch ein längerer Urlaub abwechslungsreich gestaltet werden. Der Nationalpark Harz ist 2006 entstanden. Mit 247,03 km² ist er einer der größten Nationalparks Deutschlands. Die Wälder repräsentieren ganze 96% des Gebietes.

[mehr lesen]


Wandern im Nationalpark Harz

Wandern im Harz

Wandern im Nationalpark Harz ©Alina Lipka

Wandern im Nationalpark Harz ist zu allen Jahreszeiten ein ganz besonderes Erlebnis. Geprägt wird diese einmalige Mittelgebirgslandschaft durch dichte und urige Wälder, zahllose Felsformationen, stille Moore und rauschende Gebirgsbäche.

[mehr lesen]


Wanderparadies Blankenburg im Harz: Zur Regensteinmühle und zu den Sandsteinhöhlen

Wandern im Harz

©Alina Lipka

Wandern im Harz bedeutet, immer wieder neue und interessante Entdeckungen zu machen. Eine Wanderung, auf der Ihr als Einzelperson, Paar oder Familie gleichermaßen eine ebenso geschichtliche wie geologische Spurensuche betreiben und tolle Sehenswürdigkeiten im Harz besuchen könnt, ist der Weg vom Waldparkplatz am alten Pfeifenkrug in Blankenburg über die Regensteinmühle und die Sandsteinhöhlen zur Burgruine Regenstein.

[mehr lesen]


Die schönsten Wanderziele im Harz

Wandern im Harz

© Jens Langlott

Die schönsten Wanderziele im Harz werden zweifellos angeführt vom Brocken, dem bekanntesten und höchsten Ziel im Harz, der bei klarem Wetter mit einem einmaligen Rundumblick begeistert und über zahlreiche, fast schon als Klassiker zu bezeichnende Wanderwege, wie Goetheweg, Heinrich-Heine-Weg, Eckerlochstieg, Teufelsstieg, Glashüttenweg oder auch von Wernigerode über die Steinerne Renne und die „Hölle“ zu ersteigen ist.

Winterurlaub im HarzWinterurlaub im HarzWinterurlaub im Harz

[mehr lesen]


Geocaching im Harz – Ein Wanderfan berichtet

Geocaching im Harz

© Andreas Pluhar

Die gute alte Schnitzeljagd: Schon als kleines Kind war sie sehr beliebt und durfte auf keinem Outdoor-Geburtstag fehlen. Mit engagiertem Entdeckungsinstinkt versuchte man den Holzspänen zu folgen, um vor dem gegnerischen Team das Geheimversteck zu finden. Mittlerweile sind es nicht nur Kinder, die im Wald auf Schatzsuche gehen. Dank dem GPS gibt es seit 2000 das sogenannte Geocaching, auch GPS-Schnitzeljagd genannt. Schnell wurde daraus ein weltweit beliebtes Spiel. Mittlerweile gibt es mehr als 50.000 Caches in Deutschland. Andreas Pluhar, großer Fan von Wandern und Geocachen, gibt uns Einblicke in die moderne Schatzsuche und das – wer hätte es gedacht – mitten im Harz.

Winterurlaub im HarzWinterurlaub im HarzWinterurlaub im Harz

[mehr lesen]


Urlaub und Wandern im Harz in Bad Lauterberg

Wandern im Harz

Der Harz ist zu  jeder Jahreszeit reizvoll! Beim Winterurlaub im Harz locken schneeweiße Skipisten Sportbegeisterte von nah und fern an,  in den anderen Jahreszeiten zählen  die sanften Hügel und dichten Wälder zu den Ausblicken. Wer die Schönheit der Natur auf Schusters Rappen erleben möchte, sollte sich in Bad Lauterberg um Quartier bemühen.

Wandern im HarzWandern im Harz Wandern im Harz

[mehr lesen]


Wandern im Harz mitten in der Kulisse vieler Filme

Wandern im Harz - Wandernadel

© Alina Lipka

Das Wandern im Harz ist aufgrund der vielfältigen und beeindruckenden Routen sehr beliebt. Im Harz könnt ihr euren Wanderurlaub mit allen Sinnen genießen. Die Natur erkunden, die Ruhe wirken lassen, den Duft der Fichtennadeln einatmen und nicht zuletzt ein gut beschildertes Wanderwegenetz, dies und vieles mehr zeichnet den Harz, das wahre Wanderparadies, aus. Sehr gern genutzt wird beispielsweise die Wanderroute von Blankenburg nach Quedlinburg.

Wandern im Harz Wandern im HarzWandern im Harz

[mehr lesen]