Brockenwanderung auf dem Goetheweg: Auf Goethes Spuren

6. November 2014 | Wandern im Harz
Brocken im Harz

©Alina Lipka

Wer sich auf die Spuren des deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe begeben möchte, für den bieten Wanderrouten rund um den Goetheweg eine ideale Gelegenheit. Der Goetheweg gehört zu den beliebtesten Wanderrouten im Harz, der jährlich von über 200.000 Menschen beschritten wird. Die genaue Route, die Goethe vom Torfhaus zum Brocken bestiegen hat, bleibt bis dato allerdings unbekannt.

Winterurlaub im HarzWinterurlaub im HarzWinterurlaub im Harz

Die Brockenwanderung zum Goetheweg

Der Brocken befindet sich inmitten des Naturparks Harz. Landschaftlich werden die Wanderrouten im Harz von Buchen- und Fichtenwäldern, aber auch von sagenumwobenen Mooren, verträumten Bergbächen sowie steilen Granitklippen geprägt. Der Brocken ist ein gewaltiges Granitmassiv umgeben von Heiden, mit einem Klima, das dem Islands sehr nahe kommt. Fast das ganze Jahr über herrschen hier kühle Temperaturen knapp über der Null Grad Grenze sowie Nebel, der für eine mystische Stimmung sorgt. Die Waldgrenze am Brocken endet bei einer Höhe von etwa 1.100 Metern. Bei dieser Brockenwanderung am Goetheweg wird man mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

Routenverlauf: Zum Brocken wandern

Start der Tour am Goetheweg zum Brocken ist das alte Torfhaus beim Besucherzentrum des Nationalparks Harz. Vom letzten Torfhaus der Siedlung, das über den Wanderweg Richtung Braunlage zu erreichen ist, startet der Goetheweg und der Aufstieg zum Brocken. Der Weg führt über einen Bohlensteg zuerst durch das Große Torhausmoor, das zu den größten und ältesten Harzer Mooren zählt. Von hier aus hat man bereits das Ziel, den Brocken, im Auge, mit einer klaren Sicht über die weitläufige, baumlose Moorfläche. Bevor man den höchsten Gipfel des Harzes erreicht, führt der Weg zum Brocken aber noch beim Quitschenberg vorbei sowie einem sehr dichten Fichtenwald, der das Brockenfeldmoor streift. Für diese Route benötigt man auf einer Länge von 10 Kilometern etwa zweieinhalb Stunden.

 Zum Brocken wandern ab Ilsenburg

Sucht man ein wenig mehr Herausforderung für eine Wanderung zum Brocken, dann bietet sich die etwa 12 Kilometer lange Strecke ab Ilsenburg im Ilsetal an. Von hier aus müssen insgesamt 850 Höhenmeter überwunden werden. Die vierstündige Wanderung startet beim Ortsausgang von Ilsenburg und führt über die Abzweigung Plessenburg zum Bremer Weg. Von der darauffolgenden Stempelsbuche beginnt ein recht steiler Anstieg über die Hermannsklippe, der dafür einen atemberaubenden Panoramablick bietet. Bevor man den Gipfel des Brockens erreicht, wandert man noch über den Hirtenstieg auf den Brocken hinauf. Die Routen zum Brocken wurden vor einigen Jahren schneetauglich gemacht, sodass auch ausgedehnte Winterwanderungen in einem sicheren Gelände möglich sind.

Weitere Ausflugstipps für den Nationalpark Harz findet Ihr natürlich auch in unserer Harz-App von Das Örtliche!

Jetzt kostenlose Harz-App herunterladen! Lade Dir die neueste Version der Harz-App kostenlos in Deinem App Store herunter! Die Harz-App im iOS Apple Store downloaden Harz-App im Google Play Store downloaden Die Harz-App im Amazon Store downloaden

Das könnte Euch auch aus dem Bereich Wandern im Harz interessieren:

Brockenwanderung im Harz: Schierke – Brockenkinder – Zeterklippen

Brockenwanderung im Harz – der sportliche Urlaubstipp

Kommentar schreiben

Kommentar